Das erwartet sie auf diesem Fußball Blog

Pele

Zeichnung des großen Pelés

Fußball ist mein Leben. Also nicht meins, aber für viele Menschen ist der Fußball am wichtigsten. Vor allem in Deutschland hat der Fußball einen enormen Stellenwert, was sich zum Beispiel auch darin zeigt, dass die Bundeskanzlerin es sich nehmen lässt, wichtige Spiele von der Tribüne aus zu verfolgen und der Mannschaft hin und wieder einem Besuch in der Kabine macht. Ein weiterer Beweis war wohl die WM 2006, als das ganze Land in einem Meer von Deutschland Fahnen versunken ist und es den Anschein hatte, als hätte niemand in diesem Land schlechte Laune oder gar Probleme. Es machte stattdessen den Eindruck, als gäbe es nur Glückseligkeit und freundliche Menschen.

Auch ich hatte in dem besagten Sommer meinen Spaß. Ich habe alle Spiele der Nationalmannschaft verfolgen können, auch wenn es meiner Freundin nicht immer gefallen hat. Zusammen mit meinem Vater habe ich eine Gartenhütte gebaut und eine passende Hollywood – Schaukel gekauft, auf der wir die Spiele gemeinsam verfolgt haben.

Sie merken schon, Fußball das ist mein Lieblingssport und ebenfalls das zentrale Thema auf dieser Internetseite. Aber, es soll nicht nur um Fußball gehen. Ein bisschen Abwechslung kann bekanntlich nie schaden. Deshalb habe ich einen Artikel über die Sportart Basketball verfasst. Ich spiele selber Basketball und wollte ihnen meine Gedanken zu dieser Sportart in einem Text zukommen lassen.

Dass ich Basketball spiele, hat übrigens nur mit meiner Unfähigkeit im Fußball zu tun. Einige Jahre habe ich es probiert und beim örtlichen Fußballverein mittrainiert. Mein Talent dafür ist aber überschaubar und ich konnte mich glücklich schätzen, wenn unser Trainer mich für das kommende Spiel in den Kader wählte. Da ich aber ziemlich lange Gliedmaßen habe und relativ gut werfen kann, zumindest, wenn ich in zwei Meter Entfernung den Korb anschaue, habe ich einen gewissen Wert für mein Team.

Entgegen der häufigen Meinung ist Basketball sehr wohl ein Kontaktsport und an einigen Tagen weiß ich nicht mehr, ob die blauen Flecken neu oder alt sind. Was ich aber weiß, ist, dass ich sozusagen meine Knochen hinhalte und das freiwillig mache. Ähnlich ist es bei Fußballern. Auch sie setzen ihre Gesundheit in jedem Training und in jedem Match aufs Spiel, bekommen dafür aber eine fürstliche Entlohnung. An dieser Stelle kann man die Frage stellen, ob die hohen Spielergehälter eigentlich gerechtfertigt sind oder nicht. Dieser Frage gehe ich in einem Text nach, in dem ich die Für- und Gegenargumente bezüglich der Höhe der Spielergehälter erörtere.

Letztlich soll es auch ein wenig um die Zukunft des Fußballs gehen. Welche Technologien werden zum Einsatz kommen, wie kann man Spielmanipulationen entgegengehen und wo sollte man die Grenzen setzen? Lesen sie mehr dazu auf meinem Blog www.sportwetten-online.com.