Skip to Content

Chiuso
per marzo 25, 2017 Meinung

Meine zweite Lieblingssportart: Basketball

BBall StadiumIn diesem Text möchte ich mich einer weiteren Sportart widmen, die mich schon seit vielen Jahren begleitet und die neben dem Fußball bei mir an zweiter Stelle steht. Die Rede ist vom Basketball. Ich teile ihnen mit, wer für mich der beste Basketballer in meiner Jugend war und warum ich mir Spiele aus der BBL nicht anschauen kann. Außerdem verrate ich, welcher Spieler mir derzeit am besten gefällt. Los geht es aber mit einer kleinen Reise in die Vergangenheit.

Nachdem ich mich erfolglos als Verteidiger versucht hatte und die Jungs aus dem Fußballverein mich Wochenende für Wochenende nicht berücksichtigt hatten, bei ihrer Aufstellung wuchs in mir der Wunsch eine neue Sportart auszuprobieren. Ich meine, warum trainiere ich denn Woche für Woche, wenn ich letzten Endes doch nicht spielen darf? Genau. Aus diesem Grund hatte ich beschlossen mich beim örtlichen Basketball Verein anzumelden.

Einen gewissen Anteil an meiner Liebe zum Basketball hat sicherlich auch Frank Buschmann, der mit seiner tollen Art selbst die langweiligsten Sportereignisse unterhaltsam machte. Er war es auch, der vor ca. 17 oder 16 Jahren die EM in der Türkei kommentierte, wobei Deutschland es leider nicht geschafft hat, den ersten Platz zu belegen und das Turnier zu gewinnen. Dennoch hatte ich enormen Spaß dabei zu zusehen, wie deutschen Spieler auf Punktejagd gingen.

Hinzu kommt, dass ich sehr lange Gliedmaßen habe und ich mich relativ zügig von A nach B bewegen kann, auch wenn diese Fähigkeit als Center, diese Position bekleide ich, relativ selten gefordert wird, viel öfters kommt es vor, dass ich meine Größe ausspiele und gegen kleinere Gegner zum Brett ziehe. Ähnlich so, wie es wahrscheinlich ein gewisser Nowitzki in Deutschland öfters gemacht hat. Er musste ebenfalls „nur“ seine Größe ausspielen und danach aus nächster Nähe den Ball im Korb versenken.

Heutzutage imponieren mir diese Spielertypen nicht mehr. Es ist meiner Meinung nach zu einfach, sich nur auf den Center zu verlassen, der den Ball dann irgendwie im Korb unterbringen wird. Meiner Meinung nach ist es eine größere Leistung, wenn ein Center eine sehr gute Ballbehandlung und dazu auch noch werfen, wie Stephen Curry kann. Damit habe ich eigentlich schon zu viel verraten, wer mein derzeitiger Lieblingsspieler ist.

Curry in Action!

Neben Stephen Curry, der einen unglaublichen Wurf hat (dass muss ich hier einfach noch mal erwähnen), stehen bei mir Kyrie Irving und James Harden ganz weit oben auf der Liste. Bei beiden mag ich, dass sie einen krassen Siegeswillen haben und sich für keine Arbeit auf dem Platz zu schade sind. Sie geben in jedem Spiel alles und bekommen, meiner Meinung nach zurecht, MVP – Rufe zu hören. Für mich gibt es aber nur einen MVP und der spielt bei den Golden State Warriors und heißt Stephen Curry. Da er den Standard setzt, kann ich mir auch nur Spiele aus der NBA ansehen. Sorry BBL 😊.

Precedenti
Successivo