Skip to Content

Chiuso
per marzo 25, 2017 Zukunft

Die Karriere nach der Karriere

Gartenzwerg

Zeit für die Gartenarbeit ist da

Was machen Fußballer eigentlich, wenn sie Anfang 30 sind? Einige von ihnen sind da schon längst in „Rente“ gegangen beziehungsweise haben die Fußballschuhe an den Nagel gehangen. Andere Spieler versauern auf einer Bank, bekommen aber ein fürstliches Gehalt und „müssen“ sich nur noch fithalten, um ihre Chance auf einen Einsatz zu wahren.

Dann gibt es noch diejenigen Spieler, die mit knapp 35 immer noch auf allerhöchsten Niveau spielen und dann gibt es die Spieler, die mit dem Kopf nicht mehr ganz da sind. So unterschiedlich diese Spieler auch sind. Eines haben sie alle gemeinsam und das ist die Karriere nach ihrer Karriere. Was machen sie danach, schaffen sie den Sprung in das „normale Leben“? Lesen Sie hier mehr über ihren Beruf, nachdem sie ihre Karriere beendet haben.

Sehr gefragt ist der TV – Experte

Viele Ex – Spieler bekommen Angebote von Fernsehsendern, die einen „Experten“ benötigen. Klar, warum auch nicht? Die Ex – Spieler haben einen großen Teil ihres Lebens als Profi verbracht und sind deshalb noch „im Geschehen“. Auf der anderen Seite haben sie auch ein paar Entwicklungen verpasst oder ihnen fehlt einfach das Talent, ein Spiel vernünftig zu kommentieren. Einige dieser Experten bekommen sogar Job Angebote, wobei man sich das Lachen manchmal verkneifen muss.

Auch Markenbotschafter sind sehr beliebt

Eine Marke kann von einem Testimonial profitieren, wie zum Beispiel Oliver Kahn im Zusammenhang mit dem Sportwetten Anbieter Tipico zeigt. Der ehemalige Torhüter kommuniziert, dass es sich bei Tipico um einen seriösen Sportwettenanbieter handelt. Die Werbung dürfte die gewünschte Wirkung entfalten, denn Oliver Kahn ist der Inbegriff des Profi Fußballers und kaum einer hat so viel Engagement gezeigt, wie der Ex – Torhüter des FC Bayern.

Einige Spieler werden Berater

Kontakt - Nach der KarriereEine Tätigkeit, die erst in den letzten Jahren so richtig bekannt wurde, ist die des Spielerberaters. Sie ziehen im Hintergrund die Strippen und manchmal sieht es so aus, als würden sie ihre Interessen an erste Stelle stellen und nicht die Interessen des Spielers im Sinn haben. War es früher so, dass vor allem Leute von außerhalb den Beruf des Spielerberaters ausgeübt haben, ist es mittlerweile so, dass immer mehr ehemalige Spieler, den Beruf des Spielerberaters ausüben wollen.

Auch die Arbeitslosigkeit steht zur Auswahl

Dann gibt es noch Spieler, die gar nichts machen, nachdem sie ihre Karriere beendet haben. Sie sind sozusagen arbeitslos und Privatier. Auch eine Alternative, nachdem man Jahre lang Millionen angehäuft hat. Dieser Text hat gezeigt, dass Ex – Profis verschiedene Möglichkeiten haben, nachdem sie ihre Karriere beendet haben. Auffällig ist hier, dass immer mehr Ex – Spieler Spielerberater werden, obwohl ihnen manchmal das Know – How fehlt. Natürlich können sie auch überhaupt gar nix machen und einfach Privatier sein und genau das machen ein paar von ihnen auch.

Precedenti
Successivo